WEITERBILDUNG

Weitermachen ‐ aber anders …

Mittlerweile haben wir in 50 Jahren gelernt, wie wir Flachdachabdichtungen auch über zweieinhalb Jahrzehnte
dauerhaft dicht bekommen – und zu akzeptieren, dass, wenn’s vorzeitig in die Hose geht, zu wenig in Qualität investiert wurde!

 

Wenn wir jetzt aber im Zuge des von der Politik ausgerufenen NEW GREEN DEAL Flachdächer brauchen, die
1. doppelt so lange halten müssen – weil uns die Rohstoffe ausgehen!
2. in jedem Fall begrünt sein müssen – weil wir angesichts der Versiegelung der Natur mit der Biodiversität auf’s Dach müssen!
3. auf jeden Fall Strom und auch Wärme einfangen müssen! – weil wir die Sonne statt weitere Gas-, Öl- und Kohlevorkommen anzapfen müssen und
4. auch noch einen Regenwasseranstau haben werden, um unsere Gründächer feucht und die Gebäude und unsere Innenstädte im Sommer kühl zu halten

 

… sind Flachdächer nicht mehr die (mehr oder weniger) leichten Schirme über Gebäuden, die keine Ziegeldächer aufweisen. Sie sind dann, neben der Gründung, die wichtigsten Bauteile einer Gebäudehülle!

Und dann sind die Diskussionen um Gefälle oder nicht, um Pfützenbildung und Weichmacherverlust durch Mikroben, irgendwann Schnee von gestern …

 

Wir brauchen jedenfalls andere Flachdächer – wir nennen sie „Flachdächer der vierten Dimension“, oder kurz Flachdächervier. Wir laden Sie herzlich ein, auf unserem 3. Flachdach[Qualitäts]Management-Kongress am 12. und 13.10.2022 in Würzburg, solche Dächer kennenzulernen.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir überlegen, wie wir die großen Herausforderungen der Flachdach-Zukunft (Material-, Maschinen- und Personal-Fragen) gemeinsam schultern!

 

Und dazu sollten wir uns nicht nur online in die Augen sehen, sondern uns zweieinhalb Jahre nach dem letzten Kongress ganz persönlich und analog begegnen und uns austauschen in schwieriger Zeit.

 

Herzlich willkommen!

Kongressthemen

Mi., 12. Oktober 2022

 

ab 09:00 Uhr
Check‐In

Begrüßungskaffee & Ausstellungsbesuch

 

10:15 Uhr
Begrüßung der Teilnehmenden

Vorstellung der Themen und Referenten sowie der Ergebnisse der IQDF‐Umfrage
Ralf‐Peter Franke
Beratender Ingenieur und IQDF‐Vorsitzender, Berlin (D)
Richard Adriaans
Sachverständiger und IQDF‐Sprecher, Herford (D)

 

10:30 Uhr
Einführungsvortrag: Die Zukunft des industriellen Flachdaches ‐ Das Flachdach im Wandel?

Stichwort: Flachdachvier
Marc Niewöhner
stv. IQDF‐Vorsitzender, Minden (D)

 

11:00 Uhr
Wie die Klima‐Angst Einfluss nimmt auf Energieversorgung und Produktgestaltung

– Was ist gut, was ist schlecht?
Dr. Meinhard Stalder
Schönberg (D)

 

11:30 Uhr
Materialqualität Flachdach‐Wärmedämmstoffe

– Schwund bei Schaumkunststoffen?
– PIR auf Miwo unter PV‐Anlagen?
Stichwort: Sind Schaumkunststoffe besser als ihr Ruf?
Andreas Konrad
Kingspan, Ibbenbüren (D)

 

12:00 Uhr
Ein neues Produkt, das den Markt nachhaltig verändert?

Stichwort: Cradle to Cradle bei Abdichtungsbahnen
Marc Tornedde
ö.b.u.v. Sachverständiger
SIKA, Gelnhausen (D)

 

12:30 Uhr
Diskussion mit den Referierenden des Vormittages

 

12:45 Uhr
Mittagspause und Ausstellungsbesuch

 

14:00 Uhr
Lose verlegte, mechanisch fixierte Flachdachabdichtungen

Stichwort: Lineare Randfixierungen vs. Schiene
Andreas Hartmann
Eurofast, DK Deurne (NL)

 

14:30 Uhr
Können geklebte Dachaufbauten sinnvoll sein?

PU‐Schaum aus der Sprüh‐Dose vs. PU aus der Dose, das aufschäumt?
Stichwort: Geklebte Flachdach‐Abdichtungen ‐ Fluch oder Segen?
Burghard Hacheney
Firestone, Nordkirchen (D)

 

15:00 Uhr
Schneemanagement auf Dachflächen ‐ Lösungen für ein komplexes Thema

Ines Köhler
Dennis Kalinke

Schneelogistik GmbH, Plauen (D)

 

15:30 Uhr
Kaffeepause & Ausstellungsbesuch

 

16:00 Uhr
Flachdächer ohne Gefälle mit angestautem Regenwasser sind Sonderkonstruktionen

Stichwort: Überblick Dachsicherheits‐ & Monitoring‐Systeme
Andreas Rödel
Progeo, Großbeeren (D)

 

16:30 Uhr
Rechtliche Fragestellungen in Verbindung mit PV‐Anlagen

Stichwort: Wer haftet für was?
Sebastian Lange
Rechtsanwalt und Vorsitzender der Allianz BIPV e.V., Berlin (D)

 

17:00 Uhr
Diskussion mit den Referierenden des Nachmttages

 

18:00 Uhr
Was machen die Holländer eigentlich anders?

Prof.dr. Christoph Maria Ravesloot, Rotterdam University of Applied Science, Professur Nachhaltig Bauen mit BIM
Reeuwijk (NL)

 

19:00 Uhr
Abendessen

Do., 13. Oktober 2022

 

8:45 Uhr
Einführung in den 2. Kongresstag

Richard Adriaans

 

9:00 Uhr
Von der Prüfung auf Regelkonformität zum TQM (total quality management) beim Flachdach?

Stichwort: Das gütegesicherte Flachdach
Richard Adriaans

 

9:45 Uhr
Praktische Qualitätskontrolle bestehender Dächer zur substanzerhaltenden Sanierung

Stichwort: Wer trägt bei der substanzerhaltenden Sanierung eigentlich die Verantwortung für den alten Dachaufbau?
Mike Jacobi
ö.b.u.v. Sachverständiger, Gießen (D)

 

10:45 Uhr
Von ehemals genormten guten Dachabdichtungsbahnen zu jetzt genormten schlechten Dachabdichtungsbahnen

Genügen die Anforderungen der Normen den nötigen Anforderungen in der Realität?
Stichwort: Welche Produkte braucht man für Flachdächer, die 50 Jahre halten sollen?
Dr. Udo Simons, Ronneburg (D)
ö.b.u.v. SV für Abdichtungsbahnen aus Kunststoffen + Bitumen

 

11:00 Uhr
Anerkannte Regeln der Technik ‐ eine Frage an Sachverständige? Nein, derzeit nicht! (Dialog‐Vortrag)

Stichwort: Was schuldet der Flachdach‐Unternehmer eigentlich wirklich?
Prof. Matthias Zöller
Neustadt Weinstraße (D)
Dr. iur Mark Seibel
Wenden (D)

 

12:00 Uhr
Erfahrungen mit Energiegewinnung auf Flachdächern

Stichwort: Energie‐Acker
Arnold Berens
QVSD e.V., Bad Neuenahr‐Ahrweiler (D)

 

12:30 Uhr
Diskussion mit den Referierenden des Vormittages

 

12:45 Uhr
Mittagspause & Ausstellungsbesuch

 

14:00 Uhr
Immer noch EAP oder endlich Geländer?

Stichwort: Absturzsicherungen vs. Rückhaltesysteme
Martin Binder
lux‐top, Beyren (LU)

 

14:30 Uhr
Die Hersteller von Unterdrucksystemen wissen, wie es geht ‐ aber was ist mit dem Notüberlauf, wenn die Kehle voll Hagel liegt?

Stichwort: Hinweise zur Flachdachentwässerung
Dr.‐Ing. habil. Stefan Wirth
ö.b.u.v. Sachverständiger, Karlsruhe (D)

 

15:00 Uhr
Abschlussdiskussion der Tagungsergebnisse sowie Vorstellung der IQDF‐Umfrage und der neuen IQDF-Ausrichtung

 

16:00 Uhr
Offizielles Ende des Kongresses

Anmeldung und Programm – der Flyer

Download (PDF, 868 kb)