IQDF-News-Archiv

1. FLACHDACH [QUALITÄTS]
MANAGEMENT KONGRESS

1-kongress.png

7.-8. März 2018

 

Ein Flachdach mit Kunststoffabdichtungsbahnen aus PVC ist der exponierteste Teil einer leichten Gebäudehülle, wie sie bei großen Produktions‐ und Logistik-Hallen heute üblich ist. Meist auf Mineralwolle oder PU/PIR‐Dämmung ausgeführt, wird dieses in funktionalen Baubeschreibungen unter Hinweis auf die anerkannten Regeln der Technik in wenigen Sätzen beschrieben und abgehakt ‐ und funktioniert trotz gegenteiligem Ruf sogar ziemlich gut.

Die Investoren solcher Objekte wünschen sich jedoch für die Geldgeber und die Revisionsakte eine „Bestätigung eines Sachverständigen“. Diese wird dann hervorgeholt, wenn das Objekt „gedreht“ wird, es doch Mängel aufweist oder nach 20–25 Jahren saniert werden muss ...

Die beauftragten Sachverständigen, die sich mit ihrer Aufgabenstellung sachgerecht auseinandersetzen, wissen, dass es nicht ausreicht, nur eine Abnahme eines fertigen Flachdaches zu begleiten und dessen Fachgerechtigkeit zu bestätigen. Sie müssen auch in die Entstehung eingebunden sein. Für diese Begleitung aller Beteiligten (Investor, Generalunternehmer, Flachdach-Spezialunternehmer) braucht es ein adäquates Qualitätsmanagement.
Die Interessengemeinschaft Qualitätsmanagement für Dächer und Flachdachabdichtungen (IQDF) hat sich mit dem Ziel gegründet, Erfahrungen auszutauschen und Leitfäden für die fachgerechte Planung und Ausführung von Industriellen Flachdächern und deren Entwässerung zu entwickeln.

Der erste Kongress der IQDF lädt ein, das industrielle Flachdach aus der Sicht der Auftraggeber und der Auftragnehmer, der Hersteller der verwendeten Produkte, der Normung und Regelwerke und natürlich der Sachverständigen im Detail zu betrachten und zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Sie in Würzburg.