Planung Neubau

Früher wurden Entwässerungen von Flachdächern standardmäßig mit geneigten, teilgefüllten  Entwässerungsleitungen ausgeführt, die auch heute noch gebräuchlich sind, wenn es dem zu entwässernden Dach an Höhe fehlt. Bei richtiger Anordnung unter Berücksichtigung der Verformungen und Ebenheitstoleranzen können Entwässerungs-Anlagen mit geringen Pfützenbildungen geplant und realisiert werden.

Sanierungs-Management

Neue Entwässerungseinläufe sind immer erforderlich im Zuge von Sanierungen und können die Pfützenbildung durch Versetzen an die Tiefpunkte signifikant reduzieren. Die  Entwässerungsleitungen können dabei  i.d.R. verbleiben. Bei einer umfänglichen Dachsanierung ausreichend hoher Dächer kann die Freispiegelentwässerung in eine Druckentwässerung mit höherer Kapazität umgebaut werden.